Greenpeace Switzerland @greenpeace_ch@mastodon.greenpeace.ch

« Wir verlangen von den Grossverteilern, dass sie Reduktionsziele beim Verkauf von Tierprodukten setzen. Du auch? 👉 JETZT ein E-Mail an Migros, Coop, Lidl und Aldi via tierwohl-jetzt.ch schicken! 💪 t.co/yOU8suNT44 »

— Retweet twitter.com/Tierwohl_JA/status

« Der indirekte Gegenvorschlag zur ist tatsächlich das absolute Minimum, um die Schweiz wieder auf zu bringen.
👉 Drunter gehen liegt nicht drin, drüber gehen schon, liebe .
twitter.com/klimaschutzch/stat »

— Retweet twitter.com/klinglergeorg/stat

.@AmazonDE, , @Ikea_ch und ’s haben unsere Fragen nicht beantwortet - trotz mehrerer Nachfragen. Wir bedauern diesen Mangel an Transparenz. Und wir fragen uns, ob diese Firmen die Relevanz des Themas erkannt haben.
10/10

.@AmazonDE, , @Ikea_ch und ’s haben unsere Fragen nicht beantwortet - trotz mehrerer Nachfragen. Wir bedauern diesen Mangel an Transparenz. Und wir fragen uns, ob diese Firmen die Relevanz des Themas erkannt haben.
10/10

.@Manor_official steckt noch in den absoluten Startlöchern. Nebst einzelnen Produkten aus 100 % rezykliertem Material kann das Unternehmen keine Kreislaufwirtschaftsbemühungen vorweisen.
9/10

.@Zalando berücksichtigt Kreislaufwirtschaft und in seiner Nachhaltigkeitsstrategie. In fast allen anderen Bereichen aber schneidet der Mode-Händler auf dem Schweizer Markt schlecht ab.
8/10

Der Luxusgüterkonzern berücksichtigt bei der Sortimentszusammenstellung , Nutzungsdauer, Rezyklierbarkeit und Garantiedauer der Produkte. Der Weg zur ist aber noch lang.
7/10

bietet mustergültig auf fast alle Produkte eine fünfjährige kostenlose Garantie an. In den meisten anderen Bereichen bleibt aber noch viel zu tun für eine .
6/10

.@digitec_de @Galaxus schneidet besonders in den Kategorien und Ersatzeile & -Infos schlecht ab. Dafür bietet die Händlerin fast das gesamte Sortiment auch an.
5/10

Den dritten Platz teilen sich Brack.ch & Digitec Galaxus. Bei @Brack fehlt die Strategie zur Kreislaufwirtschaft. Dafür verkauft Brack in Zusammenarbeit mit einem Partnerunternehmen wiederaufbereitete und reparierte Geräte.
4/10

.@Coop_ch belegt den zweiten Platz. Die Detailhändlerin hat zwar eine Strategie zu , fokussiert dabei aber auf . Die Produkte kommen zu kurz.
3/10

Am besten schneidet die @Migros ab. Aber auch für sie gibt es noch viel zu tun. Z. B. könnte sie kennzeichnen, wie reparaturfähig Produkte sind und längere Garantien auf das gesamte Sortiment anbieten.
2/10

Unser Fazit zur im Schweizer : Erste Schritte sind gemacht, aber es braucht mehr Mut und Ehrgeiz. Die Resultate im Detail im 🧵.
1/10

« Wiederverwenden, reparieren, wiederaufbereiten... der Schweizer Detailhandel bewegt sich im Schneckentempo in Richtung Kreislaufwirtschaft. Ausgezeichnete Studie von @greenpeace_ch, die die Notwendigkeit aufzeigt, ehrgeizigere Rahmenbedingungen zu schaffen twitter.com/greenpeace_ch/stat »

— Retweet twitter.com/sanudurabilitas/st

« Reparieren statt wegwerfen, vermieten statt verkaufen: Die Schweizer Detailhändler haben noch einen weiten Weg vor sich, bis sie im Non-Food-Bereich «kreislauffähig» sind. Das zeigt ein Vergleich von @greenpeace_ch. Es pgibt aber auch gute Ansätze.
luzernerzeitung.ch/news-servic »

— Retweet twitter.com/LuzernerZeitung/st

Wir haben im 🇨🇭Non-Food-Detailhandel nachgefragt, wie es um die steht. Die Resultate haben wir heute in einer Vergleichsstudie publiziert: act.gp/3O8mcou

« Der hat die Motion von SVP-Ständerat Hansjörg Knecht, die neue ermöglichen wollte, klar abgelehnt. Damit bestätigt er den Entscheid seiner Energiekommission, am festzuhalten und die fortzusetzen.👇
energiestiftung.ch/medienmitte t.co/AKeYUWOVS5 »

— Retweet twitter.com/energiestiftung/st

: Une motion ouvrant la voie à la construction de nouvelles centrales en a été rejetée au . L'heure est venue de concrétiser la transition énergétique et l'essor des .

« Today is 🌏

What better way to celebrate than calling on @CocaCola, @Nestle and @Pepsi to stop deceiving us with false solutions?

We need REAL action. Tell big brands to ditch plastic and commit to 50% reuse and refill by 2030

👉 bit.ly/39VQDfd t.co/kfnWp4FXf7 »

— Retweet twitter.com/Greenpeace/status/