Greenpeace Switzerland @greenpeace_ch@mastodon.greenpeace.ch

« Dünnere Folien und alternative Materialien reichen nicht. Es braucht grundlegende Veränderungen, um die Plastikflut bei den Verpackungen zu bekämpfen! Mein Statement dazu im gestrigen Beitrag von @SRF. @greenpeace_ch srf.ch/play/tv/10vor10/video/p »

— Retweet twitter.com/philroh/status/119

« ⚠️BREAKING: The European Investment Bank () - the world's largest public lender - will end funding for and projects.

infrastructure could still be eligible for funding. But make no mistake, the age of is coming to an end.

greenpeace.org/eu-unit/issues/ »

— Retweet twitter.com/GreenpeaceEU/statu

Weltweit revolutionieren immer mehr Menschen gegen die Plastikflut - eben. Auch in Russland. Da ist Einwegplastik sogar als Waffe erhältlich. Röhrli, Becher, Deckel, das ganze Programm. t.co/mID9tIxlzT

Am Essen gemessen: Welche Schweizer Städte servieren die klimafreundlichsten Mahlzeiten? Unser Vergleich in der Medienmitteilung: act.gp/32OwIsu

Am Essen gemessen: Welche Schweizer Städte servieren die klimafreundlichsten Mahlzeiten? Unser Vergleich in der Medienmitteilung: act.gp/32OwIsu

steht unter Wasser. Das hat nichts mit schlechtem Wetter zu tun, die Zerstörung bezeugt den . Jetzt müssen endlich mutige Taten folgen! t.co/bCOMuEpUBR

YES! Schutzgebiete bewahren die Artenvielfalt. Das zeigt aktuell die Greenpeace-Expedition: Duzende Tristan Langusten sind in ihre Heimat zurückgekehrt. Seit 2007 ist Fischerei dort, am Tiefseeberg Vema, verboten.
bit.ly/33uNUo5 😍💚

Genf hat 2000 GastronomInnen und VeranstalterInnen informiert: Wer in Genf verbotenerweise Einwegplastik einsetzt, riskiert seine Genehmigung. Was bedeutet das Verbot und wie sollten andere Schweizer Städte reagieren? Unser Kommentar: act.gp/2NFLopz

« Lesenswert!
‚Besonders herausfordernd ist jedoch, dass der grosse Vorteil des freien Welthandels die schwerwiegendsten ökologischen Probleme verursacht‘ twitter.com/nzz/status/1193212 »

— Retweet twitter.com/klinglergeorg/stat

Wir sind mitten in der . Worum's geht? Die unabhängige Zeitung @infosperber berichtet im Hintergrundartikel darüber.
Plastikabfälle: Coca-Cola vor Nestlé und Pepsi-Cola am Pranger: infosperber.ch/Umwelt/Plastika

Fischnetze sind die «tödlichste Art» von im Meer. Das zeigt unser neuer Bericht. Hilf mit, den Ozean zu schützen. 💙 👉bit.ly/2K2rMLE
.
.
Mehr dazu auch in der @NZZ: nzz.ch/panorama/greenpeace-10-

💥Protest in Zürich💥: Der ist bei Lidl Schweiz und @Aldi_SUISSE
besonders gross. AktivistInnen haben vor zentralen Filialen Skulpturen aufgebaut: «Einweg vermüllt die Zukunft»! Unsere Medienmitteilung plus Bilder: act.gp/2Nnw9Sc

«Dieser Bericht ist eine Warnung»: 95 % der SchweizerInnen würden Mehrweg nutzen. Aber die Detailhändler zwingen sie, Einwegabfall einzukaufen. Unsere Medienmitteilung und der ganze Bericht: act.gp/2qtbWRG

Die Plastikkrise können wir bewältigen. Dazu müssen die Grosskonzerne und Detailhändler gemeinsame Sache machen. Fordere sie mit uns dazu auf: act.gp/34xdLff
t.co/a4VQuQ14Vd

Die kämpft weltweit gegen die Plastikflut. 40% des Plastiks wird für Verpackungen verwendet. Und nur 9% des Kunststoffs wird recycelt. Die Lösungen: und Wiederverwenden! t.co/FLo43aItwt

« A sustainable solution.

🔎 Learn more about sustainable packaging: wef.ch/2TQkETz t.co/cdx8zbrpTv »

— Retweet twitter.com/wef/status/1190206

Hurra, unsere neuen Herbst-Rezepte sind da! 😋 Einfach, lecker und auch noch klimafreundlich. 👌🍁🍂 So geht das: Rezepte für das Klima bit.ly/2K2896K via @gpsuisse