Greenpeace Switzerland @greenpeace_ch@mastodon.greenpeace.ch

« NOW: We’re at @Nestle's HQ with a giant to tell them it’s time to step up and stop single-use plastics! Call 1-888-918-6672 to take action and watch the Facebook Live! 👉 bit.ly/2KKkMo7 t.co/HbjNZLRlXr »

— Retweet twitter.com/greenpeaceusa/stat

Another spotted on Lake Geneva. @Nestle , this is yours! Stop single use! t.co/7ihXEbvWMW

«Nestlé, this is yours»: Greenpeace-AktivistInnen haben mit Plastikmüll aus den Philippinen zu seinem Verursacher @Nestle zurückgebracht. Zudem: Banner an der Fassade und auf dem Lac Léman: «Nestlé, stop single use». act.gp/2VK46hf t.co/vOQnZmAL9o

Greenpeace activists ship the back to the @Nestle headquarters in Vevey, Switzerland. "Nestlé, this is yours". “Nestlé, stop single use" t.co/8Lhc6rWf0q

.@Nestle: Recycling und andere Einweg-Materialien sind Scheinlösungen. Es braucht alternative Liefer- und Verteilungssysteme, die auf Wiederauffüllung und Wiederverwendbarkeit basieren. Nur so kann diese Umweltkatastrophe gestoppt werden. t.co/AIXJLSRhwc

Greenpeace-AktivistInnen haben sich an der Fassade des Hauptsitzes von @Nestle abgeseilt. Ihre Forderung: «Nestlé, stop single use». t.co/x3nyg9z8Iz

BREAKING: «Nestlé, this is yours»: Greenpeace-AktivistInnen haben das 20x6 Meter grosse mit Plastikmüll aus den Philippinen zu seinem Verursacher @Nestle zurückgebracht. Dort soll es bleiben. t.co/K1hJ04DGb6

now
Heute ist der Auftakt einer einjährigen wissenschaftlichen Expedition zum Schutz der Meere. Dr. @IrisMenn, Geschäftsleiterin @greenpeace_ch: «Wir freuen uns, die Forschung führender ExpertInnen zu unterstützen und den Weg für Schutzgebiete zu ebnen.» act.gp/2IyCXKs t.co/El6MDlExA3

« Broccoli und Blumenkohl in Plastikfolie UND -schale. „Verpackungsoptimierung“ bei der @migros. t.co/zfP2yqkUO5 »

— Retweet twitter.com/yvesz/status/11170

« Es ist die größte und ambitionierteste Greenpeace-Expedition in den letzten 10 Jahren!
Unterstütze und unterzeichne die Petition: act.gp/2Ghpjdt t.co/iMl43yeZW5 »

— Retweet twitter.com/greenpeace_de/stat

Das von @Nestle ist überall! Es verschmutzt Meer und Land, zerstört Gemeinden, tötet Tiere und gefährdet unsere Gesundheit. Plastikrecycling, Papier und Bioplastik sind Scheinlösungen. Fordere Mehrweg-Liefersysteme statt Einwegverpackungen. act.gp/2OeIJC1 t.co/RD3OiYk1Kh

Klare Worte an @Nestle von Froilan Grate, Vertreter philippinischer Gemeinden: «Wir wollen Ihre giftigen Plastikverpackungen nicht mehr. Hören Sie auf, Scheinlösungen zu fördern. Investieren Sie in neue Liefersysteme.» act.gp/2OeIJC1 t.co/zfsMe08kX5

« More than 3 million people have taken action to end single-use plastic, forcing @Nestle to finally acknowledge that recycling alone won’t solve the problem. Yet, last year Nestlé actually increased their use of plastic packaging by 13% (2/3) t.co/NvEAlZtVC4 »

— Retweet twitter.com/Greenpeace/status/

« Our International Executive Director, Jennifer Morgan, and activists from Greenpeace Switzerland are at Nestlé’s Annual General Meeting to demand that they stop producing single-use plastic and shift immediately to systems of refill and reuse! (1/3) t.co/ioaB1eLfK2 »

— Retweet twitter.com/Greenpeace/status/

« Dear @Nestle: this is your . It is not acceptable to produce hundreds of billions of plastic items every year that are used for seconds and then left to poison our communities, food chains and ecosystems for generations. t.co/VZUiS3izSh »

— Retweet twitter.com/climatemorgan/stat

Greenpeace-AktivistInnen konfrontieren @Nestle an der Generalversammlung in Lausanne mit Nestlé-Plastikverpackungen, die in den Philippinen Meer und Strände verschmutzten. Stop single use! Die Medienmitteilung: act.gp/2X1Jkdh
t.co/WwgtqgzR4z

Unsere Geschäftsleiterin @climatemorgan an der Generalversammlung von @Nestle
Die ganze Rede: act.gp/2UbCiAP t.co/aWVwcXvF1b